So bereitet Ihr Euch optimal auf eine Hochzeitsmesse vor

Eine Hochzeitsmesse bietet die optimale Gelegenheit sich Inspirationen für die eigene Hochzeit zu holen und herauszufinden was man will und was man vielleicht auch nicht will. Aber Hochzeitsmessen können natürlich auch ziemlich anstrengend werden. So kämpfen eine Vielzahl an Ausstellern, Inspirationen und meistens noch ein Rahmenprogramm mit Brautmodenschau und Fachvorträge um Eure Aufmerksamkeit. Damit Euer Besuch der Hochzeitsmesse auch ein voller Erfolg wir haben wir Euch anbei einige Tipps zusammengestellt wie Ihr euch optimal auf eine Hochzeitsmesse vorbereiten könnt.

 1. Sich darüber klar werden warum ihr auf eine Hochzeitsmesse gehen wollt

Zuallererst solltet ihr Euch selber einmal die Frage stellen warum ihr eigentlich auf eine Hochzeitsmesse gehen wollt. Fragt Euch selbst warum ihr dort hin geht. Sucht ihr nur nach Inspirationen? Sucht ihr ein Hochzeitskleid? Sucht ihr nach einer Hochzeitsband? Sucht ihr einen Hochzeitsplaner? Oder braucht ihr vielleicht noch einen Caterer? Genau zu wissen was man eigentlich benötigt hilft ungemein vor dem Eintreffen bei der Hochzeitsmesse.

 

2. Die Hausaufgaben machen

Macht unbedingt im Vorfeld der Hochzeitsmesse Eure Hausaufgaben. Die meisten Hochzeitsmessen bieten auf ihren Websites einen umfangreichen Ausblick welche Aussteller vor Ort sein werden. Da ihr nun ein genaues Bild davon habt welche Aussteller auf der Messe sein werden, macht Euch am besten eine Liste mit Ausstellern die ihr unbedingt besuchen wollt. Ihr seit noch auf der Suche nach einem passenden Hochzeitsfotografen? Dann macht Euch am besten eine Liste von 3-5 Fotografen. Überlegt Euch schon vorher einige Frage die Ihr dann den einzelnen Anbietern stellen könnt.

 

3. Frühzeitiges erscheinen

Ihr seit auf der Suche nach einer bestimmten Dienstleistung wie z.B. einem Hochzeitsfotografen? Dann ist es besonders Ratsam frühzeitig bei der Hochzeitsmesse zu erscheinen. Die ersten paar Stunden ist es auch auf einer Hochzeitsmesse noch ruhig. Ideal um ausführlich und in Ruhe Gespräche mit den entsprechenden Dienstleistern zu führen

 

4. Die richtige Begleitung auswählen

Um es direkt zu sagen, Hochzeitsmessen sind nicht der beste Ort um Euren zukünftigen Ehemann mitzunehmen. Einige Hochzeitsmessen bieten einen eigenen „Männer-Aufbewahrungs-Bereich“ an, viele aber nicht. Viele Messen gehen über zwei Tage, also schnappt Euch an einem Tag vielleicht euren zukünftigen Ehemann um Euch ein wenig inspirieren zu lassen und am zweiten Tag Eure Trauzeugin um dann nach Herzenslust nach Asseccoires und Brautmode zuschauen.

 

5. Genug Zeit einplanen

Viele Hochzeitsmessen bieten weit mehr als 100 Aussteller sowie ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Brautmodenschau, Testschminken sowie Vorträge von Rechtsanwälten oder Hochzeitsplanern. Um möglich viel von der Hochzeitsmesse für Euch persönlich mitzunehmen plant von Anfang ausreichend Zeit ein. Kauft Euch am besten direkt das Wochenendticket, dann seit ihr mit eurem Zeitkontingent auf der sicheren Seite.

 

6. Kalender+Notizbuch mitnehmen

Nehmt am besten direkt Euren Kalender mit zur Hochzeitmesse, so dass ihr direkt Follow-Up Termine ausmachen könnt. Ein Notizbuch hilft sich wichtige Informationen direkt aufzuschreiben

 

Ihr habt noch ein paar mehr Tipps wie Ihr euch optimal auf eine Hochzeitsmesse vorbereitet? Dann nix wie rein damit in die Kommentare.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*